HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

Interessante Fernrohre auf dem HTT 2006
Auch in diesem Jahr war unser Event wieder eine großartige Technik- und Leistungsschau der modernen Astronomie: Vom 60 mm-Einstiegsfernrohr bis zum 42"-Riesendobson konnte man Instrumente wirklich aller Größen, Bauarten und Hersteller auf dem Platz sehen, darunter natürlich viel interessanter Eigenbau.
Im folgenden eine kleine Auswahl davon, fotografiert von Stefan Ueberschaer, Stefan Schwager und Dietrich Strauch.

Als erstes mal ein Blick in die obstruktionsfreie Fernrohrabteilung des 7. HTT:
Es ist doch schön, dass es 300 km westlich von hier noch ein weiteres Städtchen mit dem Namen Herzberg gibt und auch dort die Astronomie nicht auf verlorenem Posten steht.
Michael Koch ist in Herzberg am Harz zu Hause und stellte eines der spektakulärsten Instrumente unseres diesjährigen Treffens auf: ein 9" TMB-Apo !!!
Die immerhin 35 kg schwere, exquisite Optik wird von seiner selbstgebauten Holzmontierung sicher getragen.

Gleich neben dem Hammer-Apo stand der neue 8" Schiefspiegler von Dr. Heino Wolter aus Halle (Saale).
Die Dobson-Parade aus Ostwestfalen/Lippe mit interessanten Eigenbau-Innovationen:
rechts vorn ist hier der 18-Zöller von Dittmar Reker zu sehen....

...und im nachfolgenden Bild der 16" Dob von Daniel Restemeier:
Turbo-Dobson - erbaut von unserem Stammgast Christoph During aus Bernau bei Berlin (rechts hinter dem Instrument sitzend).

Der azurblaue himmel lud natürlich zu Sonnenbeobachtungen regelrecht ein. Allerdings ist auf dem minimums- nahen Helios im Weisslicht zur Zeit nicht viel los, so dass wir zu anderen Mitteln greifen mussten:


Links sehen wir hier ein hochqualitatives Spektroskop - ein interessanter Eigenbau von Udo Mutze aus Dresden - und rechts der mit einem 60 mm-Coronadofilter bestückte ZEISS-Telementor des Astroclubs Radebeul.

Neben dem Riesendob hat auf dem HTT ja auch der Telementor sein Heimspiel, denn er wurde Anfang der 70er Jahre von Carl Zeiss Jena gemeinsam mit den Sternwarten Herzberg und Bautzen entwickelt und getestet.
Jedes Jahr sind mehrere Telementoren bei uns zu sehen: neben Martin Fiedler vom ACR brachte 2006 auch Dietrich Strauch wieder sein gutes, altes Stück mit. Möge es auch künftig niemals ein Herzberger Teleskoptreffen ohne dieses geniale kleine ZEISS-Fernrohr geben...

Und hier nun ein auf dem Treffen mit dem links abgebildeten Spektroskop gewonnenes Sonnenspektrum, deutlich erkennt man eine Vielzahl Fraunhoferscher Linien:
Aufnahme: Hans Ulrich Küster.


Tobias Kriesel, Student aus Brandenburg/Havel, stellte seinen 8" Dobson vor - ein kompletter Eigenbau, inclusive Spiegelschliff!


Und am Koloss aus Plessa riss natürlich auch am Tage die Schlange der Wartenden nicht ab:

1,07 Meter Spiegeldurchmesser - - 8" Fangspiegel - - 4,85 Meter Brennweite - - 350 kg Gesamtgewicht

Diese Dobson-Kanone hält einige Rekorde:
- größtes transportabel eingesetztes Fernrohr der Welt
- größtes Teleskop Brandenburgs
- zweitgrößtes Instrument Ostdeutschlands (hinter dem bereits 1960 fertiggestellten 2 Meter-ZEISS-Spiegel in Tautenburg bei Jena)
...
Aber das beste ist, dass es Dr. Erhard Hänßgen nicht nur für sich daheim allein nutzt, sondern es jedes Jahr zum HTT uns allen zur Verfügung stellt. Ich weiß nicht, ob das einfach so selbstverständlich ist, denn der Bau dieser Himmelskanone hat nicht nur richtig Geld, sondern auch unzählige Freizeitstunden gekostet.
Manch anderer würde es vielleicht nur auf dem sicheren eigenen Grundstück zum Einsatz bringen...
Deshalb: vielen Dank lieber Erhard, dass wir auch in diesem Jahr wieder an Deiner großartigen, astrotechnischen Meisterleistung teilhaben konnten!

Rechts zu sehen nicht der Erbauer/Besitzer, sondern ein Besucher, der gerade die an der Rockerbox dokumentierten technischen Daten liest.



Viele weitere tolle Instrumente waren noch auf dem Platz sehen.
Betrachtet deshalb auch diese weiteren weiteren, thematisch geordneten Fotostrecken, welche das herrliche Spätsommerwochenende für alle noch einmal lebendig werden lasssen:

Nächtliche HTT-Romantik
Abendstimmung
Die schlafende Zeltstadt am Morgen
Die Jugend auf dem 7. HTT
Das bunte Treiben tagsüber auf der TT-Wiese
Die besten Astrofotos des 7.HTT
Meinungen unserer Besucher


             Übersichtsseite 7.HTT                         Seitenanfang

HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt