HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

Vom 22. - 24. September 2006 fand das bis dahin größte und wohl auch bislang schönste Herzberger Teleskoptreffen statt.
Obwohl es zeitgleich in Mitteleuropa immerhin 9 Astroevents gab, pilgerten aus z.T. großen Entfernungen so viele Gäste zu uns wie niemals zuvor.
Inclusive Tagesbesuchern waren es über 200 - aus Ost und West, aus dem In- und Ausland.
Von der Nordseeküste bis zu den Alpen, von der französischen Grenze bis weit hinein ins Tschechische Land reichte die Palette der Kfz-Kennzeichen und Sprachvariationen...

Einige weitgereiste tschechische und westdeutsche Sternfreunde waren übrigens nicht zum ersten Mal bei uns - schön, dass ihr wiedergekommen seid!

Vergessen möchte ich aber auf keinen Fall unsere treuen Stammgäste, die uns schon besuchten, als wir in der Ferne noch unbekannt waren. Wir wissen, dass ihr jedes Jahr im September drei große Buchstaben in eurem Kalender stehen habt, dass ihr Geburtstage und andere Feierlichkeiten wegen uns verschiebt, Urlaubsplanungen modifiziert... und dass ihr euch sicher mit uns gemeinsam freut, wenn das große Fest der ostdeutschen Astroszene immer bunter und internationaler wird.

Niemals zuvor wurden auf dem HTT so hervorragende Astrofotos und so tolle nächtliche Stimmungsbilder aufgenommen, es ist einfach genial, dass man mit der modernen Technik mittlerweile ohne Nachführung solche fantastischen Milchstraßenaufnahmen gewinnen kann:

Aufnahme von Ronny Harzer (Astroclub Südfläming) - rund eine Minute über dem südbrandenburgischen Kiefernwald (siehe Baumkronen rechts unten) mit der nichtmodifizierten (!) Canon EOS30D belichtet. 

Viele solche wunderschönen Stimmungsbilder sind auf dem vergangenen Treffen entstanden, sowohl fantastische Nachtaufnahmen, die in einer zu chemischen Fotozeiten wohl unmöglichen Ausdrucksweise und Brillianz die Romantik eines Teleskoptreffens widerspiegeln, aber natürlich auch unzählige Tagesbilder, die das bunte Treiben auf dem Platz zeigen. Mehr als 500 Bilder hat unser Team von den Besuchern erhalten. Vielen Dank dafür!

In der Bildergalerie-Übersicht  des 7. HTT ist z.B. ein 360°-Panorama zu sehen.

Weitere Impressionen vom großstadtfernen, tiefdunklen HTT-Himmel findet ihr in den nach Themen geordneten Fotostrecken. Sie sind eine Werbung - nicht nur für unser Teleskoptreffen - sondern vielmehr für die gesamte Astronomie, für eine atemberaubende Wissenschaft und für unser wunderschönes, gemeinsames, romantisches Hobby:

Die schönsten Astrobilder des 7. HTT
Nächtliche HTT-Romantik

Die Grenzgröße wurde von Visual-Spechtelfreaks übereinstimmend mit 6,8 bis 7,0 mag angegeben. Immerhin war die Dreiecksgalaxie als flächiges Objekt mit freiem Auge sichtbar!!!
Also nicht nur deren Kernbereich, sondern auch die schwächeren Spiralarmregionen konnten wahrgenommen werden. Und M33 hat nur eine G e s a mt helligkeit von 5,7 mag, bei einer Ausdehnung von 62' x 39'(= doppelte Mondgröße)! Die Flächenhelligkeit der mittleren M33-Regionen liegt nur bei 7 mag je Bogenminutenquadrat...


Das HTT ist nicht nur größer, sondern zugleich auch jünger und lebendiger geworden: so viele Kids und junge Hobbyastronomen wie nie zuvor besuchten uns. Erfreulich ist zudem, dass der Anteil weiblichen Besucher gegenüber den Vorjahren ebenfalls deutlich angewachsen ist!
Weitere Bilder von den Astrogirls und -boys findet ihr hier:
Die Jugend auf dem 7. HTT


Die heimische 'Teleskopfauna' :-) war mit ihren bekanntsten Exemplaren vertreten - ZEISS-Telementor und Riesendob - und begrüßte 'Artgenossen' aller Bauarten, Größen und Hersteller :-) :
Die interessanten Fernrohre - zumindest eine kl. Auswahl von ~ 100 Instrumenten !


Noch nie gab es so ein begeistertes und vielseitiges Feedback auf unser Treffen. In den Internetforen sowie für Fachzeitschriften schrieben unsere Gäste z.T. umfangreiche Berichte, hunderte Bilder sind mir per e-Mail oder Foto-CD zugesandt worden. Herzlichen Dank dafür.
Hier nun weitere schöne Impressionen vom 7. Herzberger Teleskoptreffen:
Abendstimmung
Die schlafende Zeltstadt am Morgen
Das bunte Treiben tagsüber auf der Teleskopwiese
Meinungen unserer Besucher

Auch Petrus ließ sich nicht lumpen und stellte einen neuen Schönwetterrekord auf:
in allen 7 Jahren gab es noch nie eine HTT-Nacht ohne außerirdischem Licht - kein Astroevent nördlich der Sahara ;-) dürfte eine ähnliche Statistik aufweisen.
Die zeitliche Lage des HTT (im Altweibersommer) und die günstige geographische Position (auf der Leeseite des deutschen Mittelgebirgsgürtels) machens möglich. - Von den bisher 7 Herzberger Teleskoptreffen waren 5 sogar komplett wolkenlos!
Nur beim letztjährigen Treffen klarte es erst jeweils in der zweiten Nachthälfte auf. 2006 war jedoch wieder allerfeinstes 'Spechtel- wetter' angesagt - und manch Stammgast wird beim Hören der begeisterten Newcomer-Kommentare über Wetter und Grenzgröße insgeheim wohl ein bischen geschmunzelt haben...;-)


Und noch einen weiteren Rekord verzeichnete das 7. HTT: insgesamt 30 tatkräftige Helfer unterstützten die Organisation des Treffens.
Die Astroszene der gesamten Region engagierte sich, unaufgefordert boten sogar Sternfreunde ihre Mitarbeit an, die nicht in unmittelbarer Nähe wohnen, z.B. aus Großenhain, Riesa, Dresden, Leipzig, Halle...
Nach einem Statement via Lautsprecher gab es für das Orga-Team Beifall auf der nächtlichen Beobachterwiese - auch diese nette Art der Anerkennung erlebten wir bislang noch nicht...

Das Ganze macht natürlich viel Lust auf mehr und deshalb gibt es das 8. HTT auch einen Tag länger (von Donnerstag bis Sonntag):

13. - 16. September 2007


Allen Besuchern aus nah und fern wünschen wir bis dahin viele schöne Stunden unterm Sternenzelt - wir sehen uns!


Ralf Hofner
im Namen des gesamten Teams



  Rückblick 8. HTT
   
 
HTT Rückblick - Gesamtübersicht

   
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt