HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

Das spannende Astro-Jahr   2007
 
Die Highlights am Himmel   +   Vereinsaktivitäten des AstroTeam Elbe-Elster e.V.  

Mond + Saturn im 6-Zoll-Maksutov   © Ralf Hofner  Mond und Saturn im Intes 6" Maksutov-Newton.
 Die volle Auflösung dieser Bildmontage ist hier zu sehen.

Mondfinsternis am 9. Januar 2001   © Ralf Hofner  Totale Mondfinsternis am 9. Januar 2001.
 Weitere Finsternisaufnahmen gibt es in unserer --> Galerie

Jupiter 06-06 im 6-Zöller  Trotz seiner niedrigen Deklination werden wir den Jupiter in  den warmen Sommernächten immer wieder mal anvisieren,  insbes. um nach dem Kleinen Roten Fleck zu schauen...

 Viele weitere Aufnahmen vom Jupiter und seinen Monden  sind in unserer --> Astro-Galerie zu sehen.

Venusbedeckung  Astrofotos + Bildmontage: © Ralf Hofner
 18.06.2007 Venusbedeckung am Tageshimmel.

Zodiakallicht mit Venus   © Verena Tießen  Verena Tießen hat das Zodiakallicht auf dem HTT 2006
 fotografiert. Hier diese Aufnahme - ergänzt mit der Venus-
 position von 2007.
 Volle Bildauflösung + weitere Infos: -> hier

Zodiakallicht mit Mondsichel, Venus, Saturn und Regulus    © Martin Gembec + Ralf Hofner  Martin Gembecs Zodiakallichtbild vom 7. HTT - ergänzt mit
 der spektakulären Konstellation (Mondsichel + Regulus +
 Venus + Saturn) am Morgenhimmel des 7. Okt. 2007 - ein
 Blick zum Osthorizont gegen 05:00 Uhr MESZ.

 Die Großversion dieses Bildes + weitere Informationen zur
 geplanten Beobachtungsnacht gibt es --> hier  

Marsbedeckung 24.12.2007   Astrofotos + Bildmontage:    © Ralf Hofner  Mars + Mondhorizont (Südpolargebiet) am 24. Dez. 2007 -
 Bildmontage von Aufnahmen mit dem 6" Maksutov-Newton
 (Mond) und 14" MN (Mars - 21.10.2005 - mit 'aktualisierten'
 Polkappen)   

 Entspricht dem Anblick bei ~ 400 x Fernrohrvergrößerung.
© Ralf Hofner 
 
1. Besondere Himmelsereignisse 2007

Viele spektakuläre Himmelsphänomene warten auf uns in diesem Jahr. Besonders der Mond ist ein wahrer 'Deckhengst', denn er bedeckt fast alle hellen Planeten, Sterne und Sternhaufen in der Nähe der Ekliptik: Venus, Mars, Saturn, Plejaden, Preasepe, Regulus...
Anfang März findet - optimal im Zeitraum der Kulmination - eine Totale Mondfinsternis statt. 2007 ist zudem ein wunderschönes Venusjahr: sie ist Abendstern im Frühjahr und Morgenstern im Herbst, also immer jeweils dann, wenn die Ekliptik steil über dem Horizont auf- bzw. untergeht. Nur aller 8 Jahre ist die Liebesgöttin so günstig zu beobachten.


Fr.  2. März
Mond bedeckt Saturn
03:30   Eintritt
04:11   Austritt

Eine weitere Saturnbedeckung erfolgt am 22. Mai.

Sa./So. 3.-4. März
Der Mond verfinstert sich in der Geisterstunde
22:30   Eintritt in den Kernschatten
23:44   Beginn der Totalität:
  0:21   Mitte der Finsternis
  0:58   Ende der Totalität
  2:12   Austritt aus dem Kernschatten

(seit Ende 2006)

Erscheinungen der Saturnmonde
Die Neigung der Ring- und Mondbahnenebene des Saturns nimmt weiter ab, die inneren Monde gehen nun vor dem Planetenkörper vorüber.
Erstmals seit Beginn der modernen Videoastronomie können derartige Erscheinungen verfolgt werden.
Zunächst zeigen 2007 nur Mimas und Enceladus, Ende des Jahres auch Dione Verfinsterungen und (Schatten)Durchgänge. In den Folgejahren kommen dann auch die größeren Monde Rhea uund Titan an die Reihe, die bei ihren Saturndurchgängen wesentlich einfacher visuell und video-/ fotografisch zu beobachten sind.
Saturnmonderscheinungen treten fast täglich auf, im folgenden zwei Beispiele:

Do. 15. März
  0:21:24  Schattenendurchgang Mimas - Anfang
  0:23:39  Monddurchgang - Anfang
  1:13:35  Monddurchgang - Ende
  1:39:27  Schattenendurchgang - Ende

Sa. 24. März
21:37:11  Bedeckung Mimas - Anfang
22:57:46  Verfinsterung - Ende
----------------------------------------------------------
Quelle: Das Astronomische Jahr 2007, Oculum Verlag

Di. 22. Mai Mond bedeckt Saturn
21:20   Eintritt     (Zeitangaben in MESZ)
22:27   Austritt

Mi. 23. Mai Mond bedeckt Regulus
Beim bedeckungswütigen Mond geht es Schlag auf Schlag - nur 1 Tag nach Saturn ist Regulus an der Reihe:
17:10   Eintritt
17:57   Austritt

22. Mai - 6. Juni Merkur in günstiger Abendsichtbarkeit

Di.  5. Juni
 


Jupitermond Io bedeckt seinen eigenen Schatten
22:19   Durchgang Anfang
  0:31   Durchgang Ende

Genau in dieser Nacht steht Jupiter in Oppostion - leider bei nur einem Deklinationswert von -21°50'.

Mo. 18. Juni Mond bedeckt Venus
Zeitangaben: siehe Grafik.
Das Ereignis findet zwar am Tageshimmel statt, aber schon in einem kleinen Fernrohr wird es ein faszinierendes Spektakel sein...

So.   2. Juli Venus begegnet Saturn
Geringste Distanz (46') am Sonntagmorgen um 02:45 MESZ

Di.  7. August Mond bedeckt die Plejaden
Bereits 2006 zog der Mond mehrmals durch das Siebengestirn, in diesem Jahr folgen weitere 3 Bedeckungen!
17 Tau - Eintritt: 2:07 Uhr MESZ     Austritt: 2:41 Uhr.

Mitte August Ideale, mondlichtfreie Beobachtung der Perseiden

September - Oktober










Optimale Morgensichtbarkeit der Venus.
Nach der unteren Konjunktion am 18. August wird ab Anfang September das aschgraue Venuslicht gut zu beobachten sein.
----------------------------------------------------------------------------------
Der Morgenhimmel des 8. HTT wird wieder ein Augenschmaus:
die gegen 05:00 Uhr bereits hochstehende Wintermilchstraße mit zahlreichen hellen Sternen (Tau + Gem + Ori) mit dem Mars am Scheitelpunkt der Ekliptik - und darunter über dem Osthorizont das prächtige Zodiakallicht mit darin eingebetteter Venus.
Wer sich dieses Jahr wieder schon um 03:00 schlafen legt, ist selbst schuld... ;-)
----------------------------------------------------------------------------------

8. + 9. + 12. Oktober
Uranusmondverfinsterungen bzw. -bedeckungen
---------------------------------------------------------------------------------- Sehr schwierig und nur bei größerer Öffnung beobachtbar, aber höchst interessant.
In diesem Jahr schauen wir genau auf die Kante des Uranussystems, so dass sich die Monde des Uranus gegenseitig verfinstern / bedecken:
  8. Okt., 02:43:20   Ariel bedeckt Miranda
  9. Okt., 22:23:02   Miranda verfinstert Umbriel
12. Okt., 02:00:55   Titania verfinstert Miranda

Quelle: Das astronomische Jahr 2007, Oculum Verlag
----------------------------------------------------------------------------------

So.  7. Oktober Mond bedeckt Regulus und Planeten-Treffen im Zodiakallicht
Am Sonntagmorgen gehen gemeinsam im Osten auf:
1. die schmale Mondsichel mit aschgrauem Licht
2. direkt daneben Regulus, kurz vor seiner Bedeckung
3. nur wenige Grad entfernt stehen Venus + Saturn und
4. das alles inmitten des Zodiakallichtkegels !!!
----------------------------------------------------------- Eintritt - Regulus:   7:41 Uhr MESZ     Austritt: 7:55 Uhr
Eine halbe Stunde nach Sonnenaufgang ist es in Südbrandenburg eine fast streifende Bedeckung - in Berlin und Norddeutschland wird Regulus vom Mond knapp verfehlt. Weitere Infos --> hier

So. 28. Oktober Mond bedeckt die Plejaden
19 Tau - Eintritt: 01:01 MESZ   Austritt: 02:10 Uhr.

Mi. 28. November Mond bedeckt Preasepe
Auch M 44 wird 2007 vom aktiven Mond nicht verschont ;-)
39 Cnc - Eintritt: 02:02    Austritt: 03:07 Uhr

Fr. 21. Dezember Mond bedeckt die Plejaden
Die mittlerweile dritte Durchquerung des Siebengestirns 2007.
20 Tau - Eintritt: 23:10 Uhr.

Mo. 24. Dezember
















Vollmond bedeckt Mars in Opposition
Möge der Morgen des Heilig Abend 2007 wolkenlos sein!
Entlang der Linie Dülmen (Westf.) - Schweinfurt - Regensburg - Graz findet eine streifende Marsbedeckung statt, süd- westlich davon verfehlt der Mond den Mars, im nordöstlichen Österreich, in Tschechien sowie in Nord- und Ostdeutschland taucht der Mars in recht flachem Winkel - also schön langsam - unter den Mondhorizont.  

Eintritt:  04:45 Uhr
Austritt: 05:10 Uhr
 

Bereits in der Nacht vom 18. zum 19. Dezember erreicht der Kriegsgott seine geringste Erdentfernung von 88,2 Mio km. Er hat dann einen scheinbaren Durchmesser von 15,9". Das ist deutlich weniger als in den vorherigen drei Oppositionen.
Dafür können wir nun einen aphelnahen, also etwas kühleren und somit meteorologisch aktiveren Mars beobachten. Blaue und weiße Wolken werden sich 2007 nicht nur am Rand zeigen.
Am 9. Dezember ist Tag-und-Nacht-Gleiche auf dem Mars, im Norden beginnt der Frühling: die Polhaube löst sich auf und gibt den Blick auf die strahlend weißen Neuschneeflächen der Nordpolkappe frei. Am Südpol sammeln sich derweil die ersten blauen Wolken der neuen Polhaube...

Hier gibt es Bilder + Infos zu unserem -->
Mars-Projekt 2007

Aktuelle Beobachtungshinweise:

1. Ein kürzlich in Australien von Terry Lovejoy mit einer Canon EOS 350D neuentdeckter Komet wird im April ein Objekt für den Feldstecher - günstig sichtbar für uns auf der Nordhalbkugel - weitere Infos findet man hier und hier.
Der McNaught war übrigens der hellste Komet seit mehreren Jahrzehnten - hier gibt es neue, atemberaubende Bilder aus Neuseeland - einfach anklicken und geniessen...

2. Auf Jupiter zeigen sich spektakuläre Entwicklungen: Der GRF steht nicht mehr im SEB (Südl. Äquatorialband), sondern weiß umrandet in der hellen subtropischen Zone (STrZ), außerdem deutet das Auftreten südtropischer Störungen auf ein möglicherweise kurz bevorstehendes komplettes Verschwinden des SEB hin. Der Gasriese hätte dann nur noch das nördliche dunkle Band (NEB) und würde schon beim flüchtigen Blick im Fernrohr recht ungewöhnlich aussehen.
Verschwindet das SEB tatsächlich, können wir uns auf das großartigste Ereignis freuen, das der Jupiter dem Beobachter bieten kann: das stürmische Wiederentstehen des SEB (SEB-Revival)...  -  Quelle: Ronald Stoyan, interstellarum Nr.51/Seite 25.
Leider steht der Göttervater momentan tief in der sommerlichen Ekliptik... aber von den Kanaren aus wird ihn unser Expeditionsteam ins Visier nehmen und anschließend berichten.


ALLGEMEINER HINWEIS:
Sämtliche Zeitangaben sind auf dieser Seite während der geltenden Sommerzeit in MESZ, ansonsten in MEZ (CET) gegeben. Die Zeitangaben der Mondbedeckungen von Planeten und Sternen sind stark ortsabhängig und gelten exakt für den Raum Herzberg - Falkenberg, Abweichungen für die Regionen Berlin, Leipzig/Halle, Cottbus oder Dresden jeweils ca. 2 min.


Nachfolgend nun der Jahresarbeitsplan unseres Vereins, wie er von den Mitgliedern auf der Gründungsversammlung am 10. März 2007 beschlossen wurde.

Beobachtungen mit dem größten Dobson der Welt  Seit 5 Jahren unterm Sternenzelt: das 42"-Dobson.

La Palma - die Sternwarten auf dem Roque
 Die Sternwarten auf dem 2.426 m hohen Roque/La Palma  
 (oben)    ...und auf dem Wasserturm in Herzberg (unten)
Blick zur Herzberger Sternwarte - 1960 auf dem Wasserturm erbaut

Blick zum Osthimmel auf dem 7.HTT
 Nachtimpressionen vom 7 HTT - aufgenommen von Ronny
 Harzer und Martin Gembec - eine stimmungsvolle Werbung
 nicht nur für unser Treffen, sondern für die Astronomie
 insgesamt... -> hier sind sie im Großformat zu sehen.

HTT-Bildergalerie
 
 
      2. Aktivitäten des AstroTeam Elbe-Elster e.V. 2007
Einschließlich einiger Termine befreundeter Vereine / Beobachtergruppen unserer Region.

25.02. - 03.03.  Astronomische Woche in Riesa - anläßlich des 888. Stadtjubiläums - Fachvorträge und Beobachtungen in der Sternwarte - u.a. am Montag, 26.02., 18:00 Uhr: Vortrag zur Digitalen Astrofotografie.

Sa./So.   3./4. März  Beobachtungen der Totalen Mondfinsternis
- am Gartenvereinsheim in Freital - sowie in allen Volks-, Schul- und Privatsternwarten an Elbe und Elster

Sa. 10. März - 17:00 

Gründungsversammlung unseres Vereins
- in Plessa - anschließend:
Galaxien- und Nebeljagd mit dem Riesendob
Nun schon traditionell, denn der HTT-Beobachterclub hat sich in den vergangenen Jahren stets im Februar/März am großen Dob getroffen. Und wie beim Teleskoptreffen hat uns Petrus hier noch nie im Stich gelassen - freuen wir uns deshalb wieder auf einen unvergesslichen Streifzug durch den Winter-/Frühlings- himmel.

10. - 24. April

Astrotreffen auf La Palma
In den beiden mondlichtarmen Aprilwochen fliegen Sternfreunde aus verschiedenen Teilen Deutschlands auf die Kanaren.
Auch die Farben des HTT-Landes werden dabei vertreten sein.
Viele waren ja schon mehrmals auf La Palma, denn wer einmal die bizarre Vulkaninsel kennengelernt hat, wird immer wieder in ihren Bann gezogen... Auf 28°N kann man schon tief in den prächtigen Südhimmel hineinschauen, einen Reisebericht von 2003 - mit vielen Bildern - gibt es -> hier

17. - 20. Mai Das ITV am -> neuen Standort - auch mit neuem Wetter??? :-)  Einige von uns werden wie jedes Jahr hinfahren und es testen.
Zeitgleich findet das ->
TTJ an der Johannismühle bei Baruth statt.

Sa. 26. Mai - 18:00

Pfingsttreffen mit Fachvortrag und Grillabend
- am Kiebitzsee bei Falkenberg -
Vortrag von Klaus Schmidt, Thema: Die Sternwarte Herzberg und der Zeiss-Telementor
Im Mai 1972 - also vor genau 35 Jahren - wurde in Jena das vielleicht legendärste Schulfernrohr aller Zeiten erstmals der Öffentlichkeit vor- gestellt. Seine Wiege stand seinerzeit auch in Herzberg. Klaus Schmidt, der Gründer und langjährige Leiter Herzberger Sternwarte, wird uns über seine damalige Arbeit berichten.


Sa. 2.  Juni - 10:00

1. ATV - AstroTechnik- und VereinsTreff
in Uebigau - am Standort des HTT.

Astromessen gibt es bislang nur im äußersten Westen und Südwesten Deutschlands. Viele Sternfreunde müssen hunderte Kilometer fahren, um sie zu besuchen.
Das möchten wir ändern und versuchen, hier eine eigene Astromesse zu etablieren. Unsere vielen begeisterten HTT-Besucher rufen wir hiermit auf, dieses Projekt durch Werbung in ihren Heimatvereinen, durch 'Mund-zu-Mund-Propaganda' bekannt zu machen.. Nur bei einer hohen Besucherzahl wird es gelingen, auch in den Folgejahren die meist weit entfernt residierenden Teleskoptechnikhersteller an die Schwarze Elster zu locken...
Ausführliche Infos gibt es auf der -> ATV - Seite

Und am Abend nach der erfolgreich zu Ende gegangenen Astromesse wollen wir richtig feiern:
Moonlight-Telementor-Party
Unsere prominentesten Teleskope haben im Mai bzw. Juni Geburtstag: der Telementor wird 35 und Erhards Riesendob 5 - auf die Astronomie im Osten und in ganz Deutschland werden wir an diesem Abend das eine oder andere Glas leeren...


Fr.-So.   15.-17. Juni 2. STT - Sommernachts-Teleskoptreffen - in Peritz bei Riesa,
organisiert von den Sternenfreunden S&S Riesa

Mitte August Hochwaldcamp des Astroclub Radebeul im Zittauer Gebirge.

(Termin noch offen) Praxis-Workshop Astrofotografie

(Termin noch offen)

Vereinsausflug nach Böhmen
Unsere tschechischen Freunde vom HTT haben uns zu einem Gegen- besuch eingeladen. Sie veranstalten immer jeweils im Spätsommer ein familiäres Urlaubstreffen mit Teleskopen, der Termin 2007 steht noch nicht fest.


Donnerstag - Sonntag
13. - 16. September

8. Herzberger Teleskoptreffen
Wer in Erinnerungen schwelgen und sich etwas Appetit für das nächste Meeting holen möchte: hier ist die neugestaltete -> große Bildergalerie des 7. HTT


Sa./So.   6./7. Okt. Zodiakallicht + Planeten - Event
Hier gibt es weitere Infos über eine -> ganz besondere Astro-Nacht

Fr.  9. November

Sa. 29. Dezember
Traditionelles Herbstspechteln bei Fred Kästner in Ahlsdorf

Jahresabschlussfeier im Hotel "Kronprinz" Falkenberg
Ralf Hofner, AstroTeam Elbe-Elster e.V.
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt