HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

Rückblick 2005  +  Beobachtungshighlights und Aktivitätenplanung 2006

Am Abend des 8. Oktober 2004 trafen sich mehrere Sternfreunde am Riesendobson in Plessa und gründeten den HTT-Beobachterclub. Die Idee entstand zuvor beim 5. Herzberger Teleskoptreffen, wo sich einige Besucher, insbesondere aus den nur eine reichliche Autostunde entfernten Großstädten Dresden und Leipzig wünschten, öfter als nur einmal im Jahr die hiesigen Beobachtungsbedingungen zu genießen.

Seit dem treffen wir uns regelmäßig zum Beobachten, haben uns näher kennengelernt und bereiten nun die Gründung eines gemeinnützigen Vereins vor. Wer sich uns anschließen möchte, kann sich gern melden:

info©herzberger-teleskoptreffen.de

Bevor wir zu den Highlights 2006 kommen, nun zunächst ein Rückblick auf das vergangene Jahr:
 Winterspechteln mit dem Riesendob
  Astrofotografie bei 5 Meter Brennweite + Handnachführung!
 First Light des 45 cm Selbstbau-Cassegrain
  der Mars-Tauriden-Event – eine traumhafte Beobachtungsnacht in Ahlsdorf
 
2006 wird ein spannendes Astro-Jahr. Ein Highlight jagt das nächste – es gibt viel zu tun für uns. ;-)
Als erstes ein Blick auf die besonderen Himmelsereignisse, im zweiten Teil folgt dann die Planung unserer Aktivitäten.



Die Highlights am Himmel 2006

Alle Zeitangaben in MEZ bzw. MESZ , Bedeckungszeiten gelten exakt für den Raum Herzberg, Abweichungen für Dresden, Leipzig, Berlin nur jeweils 1 – 2 min.

25. Jan. 19:50 – 21:50
Saturn bedeckt BY Can
Mit 7,9 mag ist dieser Stern etwa genauso hell wie Titan. Reizvoll ist seine Wanderung auch durch das Ringsystem. Immerhin 5 Minuten lang wird er in der Cassini-Teilung auf- leuchten!

27. Jan.

Saturn in Opposition
  2. Febr.
Saturn durchquert M 44 (Praesepe)
Ein toller Fernrohranblick, der Herr der Ringe + seine Monde inmitten vieler funkelnder Sterne. An einigen wird er sicher relativ nahe vorübergehen, schwächere evtl. auch bedecken! Interessant können auch enge Konjunktionen der Saturnmonde mit M 44-Sternen sein.

24. Febr. Merkur in max. östlicher Elongation (günstige Abendsichtbarkeit)
  5. März nachmittag
Mond bedeckt die Plejaden
Der Erdbegleiter wird dieses und nächstes Jahr mehrmals durch das Siebengestirn ziehen, diese erste Bedeckung findet am Tageshimmel statt, aber auch nach Sonnenuntergang steht der noch nicht halbvolle Mond nahe an M 45, ein schönes Motiv als Trost.
Im Teleskop sollte die Plejadenbedeckung bei guter Himmelstransparenz und beobachterischer Erfahrung erkennbar sein, die Eintrittszeit des hellsten Plejadenstern Alcyone ist 15:14 .
Der 5. März ist übrigens ein Sonntag

15. März
Halbschatten-Mondfinsternis

29. März Totale Sonnenfinsternis
Die Totalitätszone verläuft durch Nordafrika, die Türkei, Südrussland, Georgien und Kasachstan.
Der Kernschatten des Mondes erreicht um 11:54 MEZ die türkische Mittelmeerküste. Der Ferienort Side liegt direkt auf der Zentrallinie, die Totalität dauert hier genau 3 min 46 sec, also immerhin knapp doppelt so lang wie 1999 in Ungarn!
Die Sonnenscheinwahrscheinlichkeit liegt an der türkischen Reviera bei ca. 60%.

Für diejenigen, die daheim bleiben müssen:
Max. Bedeckung in Herzberg: 43% um 11:47.

  4. Mai Jupiter in Opposition

Anf./ Mitte Mai

Kometenparade am Frühlingshimmel

Der Komet Schwassmann-Wachmann 3 war beim Periheldurchgang 1995 nach einem kräftigen Helligkeitsausbruch in 3 Fragmente zerfallen, die nach seinem letzten Erscheinen Anfang 2001 nun erneut im Anflug sind.
Wenn er nicht zuvor völlig zerbricht, was leicht passieren kann, wird er sich am 13. Mai, rund 3 Wochen vor Erreichen des Perihels, der Erde bis auf 11 Mio km nähern! Ein Fragment soll bis zu 1 mag hell werden.
Aufsuchkarten / Ephemeriden hier

23. Juni Streifende Plejadenbedeckung durch den Mond - mit aschgrauem Licht!
hier habe ich mal zwei ältere Bilder so zusammenmontiert, dass der Anblick von 03:30 Uhr MESZ entsteht.
In der frühen Morgendämmerung des Freitag, 23.06., steht die schmale Mond- sichel (Mondalter 27 Tage) neben M 45 - dem Schmuckkästchen des Nordhimmels.

Ein wahrer Leckerbissen für die Netzhaut des Amateurastronomen.



27. Juli
19:00 – 19:56


Mars-Untergang auf dem Mond
 
Leider ist da bei uns noch Tag und der Mars auch nur noch 5 Bogensekunden groß, aber dieses Highlight werden wir uns nicht entgehen lassen.

In ruhiger Luft könnte es bei hoher Fernrohrvergrößerung etwa so aussehen →

Tagesbeobachtungen des Mars hatten wir ja schon auf dem 2. HTT angestellt, er hebt sich durch seine relativ hohe Oberflächen- helligkeit recht deutlich auch vom Tageshimmels- hintergrund ab.

 

Montage aus 2 Fotos
mit dem Intes 6“ Maks.-N.



 7. Sept.

18:05 - 19:37


Partielle Mondfinsternis


12. Sept.
ab 20:00


Mond bedeckt die Plejaden
10 Tage vor dem HTT ein weiterer Höhepunkt im himmlischen Terminkalender. Der Mond ist zwar schon recht hell, aber es wird trotzdem ein faszinierender Anblick sein:
Die Eintritte erfolgen am hellen Mondrand und sind auch wegen der geringen Höhe weniger schön zu beobachten, sehr gut sichtbar sind aber die Austritte, Alcyone z.B. um 21:49 MEZ.


  4. Dez.
  nach 4:00 uhr


Der Vollmond zieht durch die Plejaden
Alcyone – Eintritt: 5:04
Austritt: 5:57

   

Beobachtungsabende +++ Events +++ Exkursionen

Sa., 21. Jan., 18:00 Edgar lädt zum Stammtisch (Achtung- also ein Allwettertermin) nach Radebeul und bei klarem Himmel
natürlich zum Beobachten auf die schöne Weinberg-Sternwarte ein.
Beobachtunghsschwerpunkte: Mars (Frühlingserwachen auf der Nordhalbkugel, die neue Polkappe könnte sich zeigen ) und Saturn.
Sa., 4. Febr., 18:00 Stefan und die Riesaer Astro-Jugend begrüßen uns zum zum Winterspechteln.
Fr., 4. März 18:00 Wir surfen in Plessa mit dem Riesendob durch die Wintermilchstraße und zu den Frühlings-Galaxien.
24. – 31. März Sonnenfinsternis-Expedition in die Heimat von Odysseus & Co
  Wir besuchen auch andere Teleskoptreffen, z.B.:
28. Apr. - 1. Mai 6. Teleskoptreffen Johannismühle bei Baruth / 50 km südöstl. von Berlin
Fr., 18. Mai, 18:00 Kometen- oder Feuerkugelnacht (vergl. oben)
Landhotel "Lindenhof" in Peritz bei Riesa
Do., 27. Juli, 17:00 Uwe begrüßt uns zum Leipziger Allerlei: Mond + Marsbedeckung + Leuchtende Nachtwolken + sächsischer Gerstensaft + Thüringer Rostbratwurst; Treffpunkt: Leipzig-Thekla
14. - 20. Aug. Hochwaldcamp des Astroclubs Radebeul im Zittauer Gebirge
und: Teleskoptreffen Selent
Raffael war beim letzten HTT, vielleicht schaffen wir es, mal einen Gegenbesuch abzustatten.
Analoges gilt auch für die Astrotage Ostfriesland, siehe unten.
Die Termine aller Teleskoptreffen Mitteleuropas gibt es übrigens hier.
Sa., 16. Sept. Deutschlandweiter Astronomietag
22. – 24. Sept. 7. Herzberger Teleskoptreffen
20. – 22. Okt. Astrotage Ostfriesland
Fr.+ Sa.  4./5. Nov. Radebeuler Beobachtertage - eine hochinterssante amateurastronomische Fachtagung in der Volkssternwarte Radebeul
Fr., 24.Nov., 18:00 Herbstspechteln bei Fred – Wir beobachten in Ahlsdorf am 45 cm Cassegrain den Herbst- und Winterhimmel.
In den Dörfern rings um Fed Kästners Privatsternwarte gehen um 23:00 alle Straßenlampen aus - dann herrschen in klaren Nächten bei visuell 7,2 bis 7,4 mag traumhafte Beobachtungsbedingungen...
Do.,28. Dez., 18:00 Weihnachts-/Jahresabschlussfeier im Lindenhof Peritz
Ralf Hofner
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt