HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt

Die Hobbyastronomen Südbrandenburgs rüsten weiter auf: neben einigen anderen, bereits bestehenden bzw. in Planung befindlichen Sternwartenprojekten gab es Pfingsten 2005 das First light eines 45 cm-Cassegrain. Das gesamte Teleskop incl. des Sternwarten- gebäudes ist ein kompletter Eigenbau von Fred Kästner, der Spiegel natürlich selbst geschliffen, aber auch jedes Zahnrad der Montierung ist selbst hergestellt! Der gelernte Werkzeugmacher ist 1981 von der Großstadt Gera der Beobachtungsbedingungen wegen in unsere Region umgezogen und genießt schon seit einiger Zeit das Renterleben. Unter Freds goldenen Händen entsteht zunächst am Reißbrett und danach in der Realität feinmechanische Perfektion.
Pfingstsamstag wurde nun neue 18“-Spiegel in den Tubus eingebaut, allerdings begleitet von Dauerregen seit den frühen Nach- mittagsstunden bis spät in die Nacht. Pfingssonntag, den 15.05.2005, fuhren dann Erhard Hänßgen und Ralf Hofner in Begleitung ihrer astronomisch weniger ambitionierten Hälften nach Ahlsdorf. Eingeladen war auch Holger Saßning, ein aktiver Beobachter aus Berlin.
Und zumindest zu Anfangs gab es einpaar wolkenfreie Abschnitte, so dass das erste Sternenlicht tatsächlich auf den Spiegel traf.
Hier nun ein paar Bilder, aufgenommen von Holger:
    Das neue Instrument und drei alte Schlachtrösser der südbrandenburgischen Astronomie: Fred Kästner, Dr. Erhard Hänßgen und
    Ralf Hofner (v. r.n.l.)

Blick zum Hauptspiegel
<- der Tubus mit dem Hauptspiegelstaubschutzsegmenten und den Such- und Kontrollfernrohren: Zeiss-Telementor und Vixen 140mm-NA

Die ersten Aufnahmen mit dem Sony Camcorder entstehen, leider ist an diesem Abend das Seeing nicht gerade berauschend.

Besichtung der Mechanischen Werkstatt von Fred Kästner

Besichtung der Optischen Werkstatt
Im Verlaufe des Abends zog es sich wieder komplett zu, so dass wir ausreichend Zeit zum Fachsimpeln und Begießen des neuen Spiegels fanden.
Es ist schön, dass es neben Riesendob und HTT nun eine weitere amateurastronomische Attraktion in unserer Region gibt.
zurück zur Übersicht Events + Expeditionen
HOME | Rückblick | ATS | SternenPark | Astrofotos | Nachtkarte | Skyguide | News | Events | Termine | Verein | Sternwarte | Links | Kontakt